TimeTimer WASH – Handwäsche Timer – ab sofort lieferbar!         Zum Produkt

Blog

Was ist überhaupt ein Kind? - Remo H. Largo

Anfang November 2020 ist Dr. Remo Largo im Alter von 76 Jahren gestorben. Der europaweit bekannte Kinderarzt hat mit seinen klaren, nachvollziehbaren und deshalb wohl auch umstrittenen Ideen die pädagogische Landschaft aufgerüttelt und geprägt.

Lesen Sie dazu das Interview „Was ist überhaupt ein Kind!“, welches er in unserem Praxisbuch „Wahrnehmung und Beobachtung“ veröffentlicht hat (Auszugsweise in diesem Blog).

Weiter lesen

Hirnforscher über Lockdown: „Kinder entwickeln Ideen – ganz ohne die Hilfe ihrer Eltern"

Unsere Artikelempfehlung aus aktuellem Anlass: Etwa 14 Millionen Kinder und Jugendliche stecken wegen der Corona-Krise zuhause fest - Schulen und Kitas sind geschlossen, soziale Kontakte weg gebrochen. Experten vermuten, dass der Lockdown psychische Schäden bei ihnen hinterlassen kann - er bietet aber auch ungeahnte Chancen. Ein Gespräch mit Hirnforscher Gerald Hüther.

Weiter lesen

Hilfe durch echtes Spiel

Eltern sind nun stark gefordert um den Alltag mit kleinen Kindern zu Hause zu gestalten. Die aktuelle Situation bringt Chancen, birgt aber auch Gefahren in sich. Manche Eltern verausgaben sich mit einem fast pausenlosen Animations-Programm. Das ist einfach zu anstrengend auf die Länge und tut weder Kindern noch Eltern gut.

Weiter lesen

In herausfordernden Zeiten den Alltag strukturieren

Wir alle leben und arbeiten zur Zeit in ungewohnten Situationen:
- Zuhause mit der ganzen Familie
- Homeworking, vernetzt, versteckt und doch sichtbar
- Social distancing
- Neue Formen der Gemeinsamkeit
- Persönliche Verantwortung

Ernstfall - es kommt auf mich an!

Diese Herausforderungen können wir positiv gestalten. Ein strukturierter Alltag hilft uns dabei - und mit dem TimeTimer® macht es sogar Spaß, bringt Erfolg und eine harmonische Kommunikation. Hier ein paar Beispiele:

Weiter lesen

Hundegestützte Pädagogik

Nachweislich wirkt der Hund allein durch seine Anwesenheit als sozialer Katalysator, der Unstimmigkeiten im Sand verlaufen lässt und so zur Entspannung beiträgt. Auch Josies Brummgeräusche und lustigen Verdrehungen bringen die Kinder schnell zum Lachen und lassen sie möglichen Ärger schnell vergessen.

Weiter lesen

Original TimeTimer® Informationen und Rezensionen

"Der Gruppen TimeTimer begleitet mich in allen Workshops, Ausbildungen und Sitzungen, sei es in einem kreativen Design Thinking Workshop, bei der Organisationentwicklung, in einer Ausbildung oder in einer Sitzung als Zeitüberwacher."

"Der Timer hilft bei der Sichtbarmachung der Zeit. Er beantwortet viele Fragen der SchülerInnen, die täglich im Unterricht gestellt werden:
Wie lange muss ich noch an gestellten Aufgaben arbeiten?
Wie lange darf ich spielen?
Wie lange dauert es noch bis es essen gibt?
Wann kommt das Taxi? etc."



Lesen sie die spannenden Erfahrungsberichte von TimeTimer-Kunden aus Schulen, Therapie und Betrieben.

Weiter lesen

Darum ist das Max Förderprogramm die wirkungsvollste Lernhilfe

Selbstlernen mit sofortiger Erfolgskontrolle ist für Schüler aller Altersgruppen und in allen Themenbereichen eine motivierende Form des zielführenden Übens. Das Max Förderprogramm ist das einzige Lern- und Übungssystem, bei welchem die Lösung von den Lernenden von Grund auf selbst erarbeitet und die schriftlich eingegebene Lösung sofort durch das Max-Lerngerät kontrolliert wird, mit Darstellung der richtigen Antwort.

Im nachfolgenden Interview geht der Erfinder des Max Förderprogramms auf die Anforderungen, Möglichkeiten und Überlegungen ein.

Weiter lesen

Lauttreue Rechtschreibung

Es ist schon ein halbes Menschenleben her. Als junger Verleger durfte ich, mit Heinz Ochsner und Cécile Curschellas als Autoren, das erste lauttreue Lesematerial herausgeben. Wir waren nicht wirklich erfolgreich damit. Und heute? Heute dürfen Kinder in der ersten Lernzeit regelfrei schreiben, Rechtschreibung ist keine Anforderung. Das ist aber genau das, was wir damals zu vermeiden suchten.

Weiter lesen

Rechenschwäche und Dyskalkulie

Haben sich die Bedingungen geändert?

Früher brachten Kinder durch alltägliche, aktive Erfahrungen eine Fülle notwendiger Voraussetzungen für die Entwicklung mathematischer Einsichten in die Schule mit: Der Schulweg, das Spiel auf der Strasse oder in der freien Natur, die Übernahme von Alltagsaufgaben wie Tischdecken, Einkaufen oder Gartenarbeit, basteln und Bewegungsspiele, usw.

Weiter lesen

Copyright © 2020 K2-Verlag